Netzwerkgipfel 2021

Vom 24.-26. Juni 2021 wird im Congress Schladming Zukunft geschrieben: 3 Tage und 2 Nächte lang arbeiten maximal 200 Top-Level-Teilnehmer/innen und Entscheidungsträger/innen aus Politik, Wirtschaft, Technik, Wissenschaft und Praxis mit Experten/innen und Betroffenen zusammen.

Internationale Changemaker stehen als Inputgeber und Workshop-Begleiter zur Seite. Die interaktive Moderation funktioniert den Think-Tank zum Do-Tank um. Mit einem klaren Ziel: Impulse setzen, Netzwerke aktivieren und damit neue Konzepte, Produkte und Projekte für die digitale Zukunft des österreichischen Gesundheitswesens zu entwickeln.

*Aufgrund der Coronavirus-Pandemie und dem damit einhergehenden Veranstaltungseinschränkungen konnte das AHF nicht wie ursprünglich geplant im Jahr 2020 stattfinden.

 

Programm

Programm in Planung, Änderungen vorbehalten

Tag 1

Donnerstag, 24. Juni 2021

Ab 11:30 Uhr
Check-in im Congress Schladming


13:00-13:30 Uhr
Eröffnung AHF 2021


13:30-14:00 Uhr
KEYNOTE | Verortung nach dem langen Lockdown


14:00-15:00 Uhr
INTERAKTION IN DER GROSSGRUPPE | Feuerwerk der Geschichten


15:00-15:30 Uhr
Pause


15:30-16:00 Uhr
KEYNOTE | Schneller lernen - nicht nur im Wettlauf gegen das Virus: AI als Gamechanger


16:00-16:30 Uhr
KEYNOTE | Vertrauen im Gesundheitswesen: Learnings aus der Krise


16:30-17:00 Uhr
KEYNOTE | Krise als Chance für mehr Empathie im Gesundheitswesen


17:00-18:00 Uhr
INTERAKTION IN DER GROSSGRUPPE | Austausch mit den Keynote Speakern


18:30-20:00 Uhr
Abendessen auf der Alm

Tag 2

Freitag, 25. Juni 2021

09:00-09:45 Uhr
WORKSHOP IN DER GROSSGRUPPE | Political Design Thinking Step 1


09:45-12:00 Uhr
KEYNOTE und INTERAKTION IN DER GROSSGRUPPE | Entscheidungsfindung in der Corona-Pandemie – politische, ethische und mediale Aspekte
In Kooperation mit STYRIA Ethics


12:00-13:30 Uhr
Mittagessen


13:30-15:30 Uhr
WORKSHOPS PARALLEL

  • Personalisierte Medizin
  • Onkologische Versorgung nahe am Patienten
  • Der digitale Gesundheitspfad
  • AI als Entscheidungsunterstützung
     

15:30-16:00 Uhr
Pause


16:00-17:00
PODIUMSDISKUSSION | Rahmenbedingungen für Patienten, Gesundheitsdienstleister und Unternehmer


17:00-17:45 Uhr
GEFÜHRTES IDEASTORMING IN DER GROSSGRUPPE | Political Design Thinking Step 2


17:45-18:00 Uhr
Pause


18:00-19:00 Uhr
PODIUMSDISKUSSION | Policial Design Thinking 
Step 3


19:00-20:30 Uhr
Abendessen


Ab 20:30 Uhr
Kamingespräch mit den Top Referentinnen
In Kooperation mit Women in Health IT

Tag 3

Samstag, 26. Juni 2021

09:00-10:00 Uhr
PODIUMSDISKUSSION | Die Zukunft nach der Krise


10:00-12:00 Uhr
WORKSHOP IN DER GROSSGRUPPE | Political Design Thinking Step 4


12:00-12:30 Uhr
Zusammenfassung, Ausblick und Abschluss

Referenten 2021

Hochkarätige Referenten aus dem In- und Ausland werden mit neuen Erkenntnissen und Erfolgsgeschichten Impulse setzen und Wege aufzeigen, wie die Chancen der Digitalisierung auch im österreichischen Gesundheitswesen genutzt werden können.

Hon.-Prof. Dr. Gerhard Aigner

Institut für Ethik und Recht in der Medizin, Universität Wien

Dipl.-Ing. Mag. Dr. Hans Aubauer, CFA

Generaldirektor der Sozialversicherung der Selbstständigen

Dr. Gerald Bachinger

Sprecher der ARGE der Patientenanwälte Österreichs

Nora Blum

Gründerin und CEO der Selfapy GmbH

LR Dr. Juliane Bogner-Strauß

Landesrätin für Bildung, Gesellschaft, Gesundheit und Pflege

DI Martin Brunninger, MSc

Büroleiter des Dachverbands der Sozialversicherungsträger

Karin Burka-Nebel, MSc

Leiterin CIO-Office im Vorstandsressort Informations- und Medizintechnik Management und E-Health Beauftragte beim Wiener Gesundheitsverbund

Prof. Dr. med. Alena Buyx

Direktorin des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin der Technischen Universität München

Mag. Laila Docekal (geb. Daneshmandi)

Ressortleiterin beim Kurier

MinR Mag. Wolfgang Ebner

Sektionsleiter im Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort

Ass.-Prof. Carsten Eickhoff

Leiter des AI Lab am Center for Biomedical Informatics, Brown University

Dr. Irene Fialka

CEO des INiTS und Managing Director beim Health Hub Vienna

SektChef Mag. Florian Frauscher, MLS

Sektionsleiter im Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort

Univ.-Prof. Dr. Alexander Gaiger

Programmdirektor für E-Health, Telemedizin und Komplexitätsforschung, MedUni Wien

Dr. Martin Gleitsmann

Unternehmensberater und Senior Research Fellow im Economica Institut für Wirtschaftsforschung

Gerald Gschlössl

Präsident von AUSTROMED

KR Mag. Julian M. Hadschieff

Vorstandsvorsitzender der PremiQaMed Holding

Norbert Haimberger

CEO bei synMedico AT GmbH

DI Dr. Johann Harer

Geschäftsführer der Human.technology Styria GmbH

Mag. Dr. Bernhard Kadlec

Kaufmännischer Direktor des Universitätsklinikums St. Pölten-Lilienfeld

Prim. Doz. Dr. Hannes Kaufmann

Abteilungsvorstand der 3. Med. Abteilung der KA Rudolfstiftung Wien und Programmdirektor beim Vienna Cancer Center

Mag. Dr. Maria Kletečka-Pulker

Direktorin des Ludwig Boltzmann Instituts Digital Health and Patient Safety

Dr. Bernd Leinich

Geschäftsführer des Gesundheitsfonds Steiermark

DI (FH) Dr. Franz Leisch

Geschäftsführer der ELGA GmbH

Prof. Dipl.Ing. Dr. techn. Werner Leodolter

CIO der Steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft m.b.H

Ao. Univ.-Prof. Dr. Herwig Ostermann

Geschäftsführer der Gesundheit Österreich GmbH

Univ.-Prof. Dr. Thomas Pieber

Vorstand der Universitätsklinik für Innere Medizin, Medizinische Universität Graz

Dr. Johannes Pleiner-Duxneuner

Leiter der Personalized Healthcare Unit bei Roche Austria

Dr. Niki Popper

CSO der dwh GmbH, Obmann des Vereins DEXHELPP und Koordinator des Center for Computational Complex Systems, TU Wien

Mag.phil. Bettina T. Resl

Country Head Public Affairs, Patient Advocacy & Communication bei Sanofi Österreich

Mag. Romana Ruda, MA MBA

Abteilungsleiterin bei der Österreichische Gesundheitskasse

RA Mag. Martin Schiefer

Partner bei Schiefer Rechtsanwälte

Prim. Priv.-Doz. Dr. med. Walter Schippinger MBA

Ärztlicher Leiter der Albert Schweitzer Klinik, Geriatrische Gesundheitszentren der Stadt Graz

Ao. Univ.-Prof. Dr. Thomas Szekeres

Präsident der Österreichischen Ärztekammer und der Ärztekammer für Wien

DI Dr. Christa Wirthumer-Hoche

Leiterin der AGES Medizinmarktaufsicht

Dr. Thomas Wochele

Ärztlicher Leister der Caritas Wien

GD Mag. Bernhard Wurzer

Generaldirektor der Österreichische Gesundheitskasse

Associate Prof. Jamil Zaki, Ph.D.

Leiter des Stanford Social Neuroscience Lab, Stanford University und Autor

Teilnehmerinfo und Anmeldung

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie und dem damit einhergehenden Veranstaltungseinschränkungen konnte das AHF nicht wie ursprünglich geplant im Jahr 2020 stattfinden. Neuer Termin: 24.-26. Juni 2021 im Congress Schladming!

Ticketinformation

Ticket-Preis: EUR 1.490,- inklusive Verpflegung an den drei Konferenztagen (exklusive Übernachtung & Frühstück).

Tagestickets sind aufgrund des aufbauenden Veranstaltungsformats nicht vorgesehen.

Ermäßigungen:

50 % Ermäßigung für Vertreter/innen von NPOs/NGOs

75 % Ermäßigung für Vertreter/innen von Selbsthilfegruppen

Kostenfreie Teilnahme für fachspezifische Journalist/innen und Medienvertreter/innen nach Akkreditierung

Für die Berücksichtigung Ihrer Ermäßigung bitten wir Sie bei der Anmeldung um entsprechenden Vermerk im Feld „Sonstiges“.

 

DFP Punkte

Das AHF ist von der Ärztekammer für Wien, Referat für ärztliche Fortbildung, approbiert. Teilnehmende ÄrztInnen aus ganz Österreich können 19 nicht-medizinische DFP Punkte sammeln. (Veranstaltungs-ID: 686406 Austrian Health Forum)

Kontakt

office@austrianhealthforum.at
+43 1 890 95 20-50

zum Anmeldeformular

Gemeinsam Visionen umsetzen

Mit Österreichs wichtigsten Partnern im Gesundheitswesen.

Die Sponsoren und Partner des Austrian Health Forum sind mehr als nur Unterstützer: Sie zeigen Engagement und Verantwortung für die Bedürfnisse und Gegebenheiten des Landes, um das österreichische Gesundheitswesen und somit die Gesundheit der Österreicher und Österreicherinnen weiter zu verbessern.

Darüber hinaus arbeiten unsere Partner eng mit den Vertretern aus Politik, Sozialversicherung und Krankenanstalten an den konkreten Anwendungsbeispielen mit, die sich aus den Initiativen des Austrian Health Forum entwickeln.

 

Die Partner des AHF 2021 sind: